Machen Sie Ihr Lernobjekt zugänglich

Der Zweck von Open Educational Resources als offenes Projekt liegt teilweise darin, dass jeder sie benutzen kann; es ergibt also Sinn, dass Sie sie zugänglich machen wollen. Zugänglich bedeutet nicht für jeden dasselbe, aber für dieses Modul werden wir es definieren als „kann von so vielen verschiedenen Menschen wie möglich genutzt werden“. Es gibt drei Dinge, die Sie bedenken müssen: Technologie - Präsentation - Sprache

Technologie

  1. Ist die Technologie von allen nutzbar? Zum Beispiel funktionieren einige Arten von Videos (Codecs) nur auf manchen Plattformen und nicht auf anderen (so funktioniert z. B. WMV auf Windows-PCs und Windows Phone, aber nicht auf Androids und normalerweise nicht auf Apple- oder iOS-Geräten).
  2. Wie funktioniert Ihre OER, wenn die Nutzer Unterstützungstechnologie wie Bildschirmlupen oder Bildschirmleser verwenden? Manche Webseiten müssen zum Beispiel eine bestimmte Größe haben und wenn man sie vergrößert, passt der Text nicht mehr oder ist nicht mehr lesbar. Ein Bildschirmleser liest den „ALT-Text”, der in allen Bildern enthalten ist, für die Person, die die Seite aufruft. Haben Sie passende ALT-Tags verwendet, um sicherzustellen, dass diese Personen auch teilnehmen können?
  3. Ist Ihre Webseite oder Lernplattform mit den Standards für die Zugänglichkeit kompatibel oder haben Sie sie selbst erstellt, wodurch es sein könnte, dass sie nicht bei jedem funktioniert? 

    Presentation

    Viele Menschen können Informationen sowohl online als auch in Druckform besser lesen, verarbeiten oder sehen, wenn sie auf bestimmte Art angezeigt werden. Zum Beispiel können viele Menschen mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche eine Sans-Serif-Schriftart (also eine ohne die Füßchen, Zeilen auf den Buchstaben) besser lesen. Außerdem ist für sie schwarz auf gelb ein Farbverlauf, den sie leichter verarbeiten können. Es gibt zwei spezifische Aspekte, die Sie hier in Betracht ziehen müssen:

    1. Originelle Präsentation: Welche Schriftarten, Farben, Bilder und Beschreibungen haben Sie verwendet? Haben Sie Text über Bilder geschrieben oder ist Ihre Präsentation so überladen, dass es für manche Leser unangenehm sein könnte?
    2. Anpassbare Gestaltung: Manchmal kann ein Dokument so gestaltet werden, dass es leicht an individuelle Bedürfnisse eines Nutzers angepasst werden kann. Dies trifft zum Beispiel unter anderem auf Dokumente zu, die in Microsoft Office erstellt wurden. Wenn Sie in Ihrem Word-Dokument zum Beispiel Stile benutzen und jede Überschrift in einem „Hearing 1“-Stil angefertigt ist, kann der Nutzer einfach diesen Stil zu einer Schriftart und Farbe ändern, die für ihn angenehm ist und alle Überschriften verändern sich.

    Sprache

    Zunächst erscheint es offensichtlich, dass die von Ihnen verwendete Sprache einen Einfluss drauf hat, wer die OER benutzen kann. Es geht aber nicht nur um die nationale Sprache, sondern auch um die Wörter, die Sie benutzen. Viele Menschen haben Probleme mit dem Lesen von langen Wörtern oder empfinden bestimmte Themen oder Worte als bedrohlich oder beleidigend.

    • Sowohl lange Wörter als auch lange Sätze werden am besten vermieden. Ein einfacher Sprachstil kann einen großen Einfluss darauf haben, wie Menschen Ihre OER benutzen können.

    • Wenn Ihre OER in internationale Sprachen übersetzt werden soll, denken Sie auch darüber nach, wie die Worte verstanden werden könnten. Zum Beispiel könnte es sein, dass die Verwendung von Slang oder umgangssprachlichen Wörtern nicht funktioniert, ebenso wie Redewendungen wie zum Beispiel das englische „a bird in the hand“ (was für einen Englisch sprechenden bedeuten würde, dass Sie glücklich mit dem sein sollten, was Sie haben, während der Sprecher einer ausländischen Sprache dies aber vielleicht gar nicht versteht). Gleichermaßen können bestimmte Wörter oder Ausdrücke, die in einer Sprache beiläufig verwendet werden, in einer anderen Sprache als Schimpfwort oder Beleidigung aufgefasst werden.

    • Verschiedene Kulturen haben verschiedene Herangehensweisen an Situationen. Sie müssen darauf achten, keine Beispiele zu verwenden, die für andere Menschen als ungewöhnlich oder beleidigend empfunden werden könnten. Zum Beispiel kann eine Matheaufgabe, die sich auf die Messung von Alkohol in einem Pub bezieht, für manche religiösen oder kulturellen Gruppen nicht brauchbar sein. Bei einem Beispiel ist das vielleicht nicht so wichtig, doch wenn eine komplette Ressource sich um den Aufbau einer Bar dreht, könnten Sie sie unzugänglich für viele Nutzer machen.

     

    hier gehts weiter zur nächsten Aufgabe...