Creative Commons

In diesem Kurs legen wir das Hauptaugenmerk auf die Creative-Commons-Lizenz, vielleicht die Art von Lizenz, der Sie bisher am häufigsten begegnet sind. CreativeCommons.org ist eine gemeinnützige Organisation, die eine Möglichkeit bietet, Ihr Werk auf eine standardisierte Art unter Vorbehaltung mancher Rechte zu kennzeichnen. Die geltenden Bedingungen legen Sie dabei selbst fest.

Schauen Sie sich das folgende Video „a shared culture“, erstellt von Jesse Dylan, an und erfahren Sie mehr über die Motivation und Philosophie hinter Creative Commons:

 

Zugegeben, die Abkürzungen bei Creative Commons machen auf den ersten Blick keinen guten Eindruck. Sie sehen kompliziert aus und es wirkt nicht unbedingt so, als könnte man sie anwenden, wenn man nicht gerade ein Technik- oder Jura-Experte ist. Doch lassen Sie uns diesen Knoten aus Abkürzungen entwirren, denn eigentlich besteht CC nur aus vier verschiedenen Optionen, die je nachdem vermischt und kombiniert werden können:

  1. BY - Namensnennung: Diese Lizenz gestattet es anderen, Ihr Werk zu verteilen, zu bearbeiten, leicht abzuändern und auf Ihrem Werk aufzubauen, auch zu kommerziellem Zweck, solange sie Sie als ursprünglichen Urheber des Werks nennen. Hierbei handelt es sich um die offenste Lizenz. Empfohlen für die maximale Verteilung und Nutzung des lizensierten Materials.

  2. NC – Nicht kommerziell: Diese Lizenz gestattet es anderen, Ihr Werk zu bearbeiten, leicht abzuändern, auf Ihrem Werk aufzubauen und auf Ihrem Werk basierende Werke abzuleiten – zu nichtkommerziellem Zweck.

  3. ND – Keine Bearbeitung: Diese Lizenz gestattet die kommerzielle und nichtkommerzielle Weiterverteilung Ihres Werks, solange es unverändert und vollständig verteilt wird.

  4. SA – Weitergabe unter gleichen Bedingungen: Diese Lizenz gestattet es anderen, Ihr Werk zu bearbeiten, leicht abzuändern und auf Ihrem Werk aufzubauen, solange sie ihre neu geschaffenen Werke zu den gleichen Konditionen lizensieren.

Die Kombination dieser Optionen sichert Ihnen die unterschiedlichen Abstufungen der Freigabe Ihres Werkes. Kurz:

 

hier gehts weiter zur nächsten Aufgabe...